synergie kommunal gewinnt Gold beim Seifenkistenrennen der GFBI

Soziales Engagement macht Spaß: Wir haben die Spitze erklommen

Es ist KEIN Tag wie jeder andere, es ist der 01.09.2018, die Sonne lacht, eine leichte Brise weht und voller Zuversicht macht sich das Team synergie kommunal / diTIME auf zum Burgen- & Parkfest in Bendorf-Sayn. Denn dort soll beim 6. Neuwieder Zukunftskistenrennen der GFBI Renngeschichte geschrieben werden.

Als Fahrer durfte sich nochmal Mirco Thelen versuchen, welcher letztes Jahr schon den 2. Platz belegen konnte. Somit lastete ein erheblicher Erwartungsdruck durch die Kollegen, auf dem armen Fahrer. Bisher konnte sich das Team jedes Jahr um einen Platz steigern und auch dieses Jahr war der Ehrgeiz vorhanden.

Hauptorganisator des Events ist die Gesellschaft zur Förderung beruflicher Integration aus Neuwied (GFBI) in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Sozialfonds, dem Land Rheinland-Pfalz und dem Jobcenter des Landkreises Neuwied.

Am Rennen können Firmen und Vereine teilnehmen, die eine Spende an eine gemeinnützige Organisation getätigt haben. Die Spende von synergie kommunal GmbH ging diese Jahr an den Verein „Sonnenschein e.V. „. Dieser Verein unterstützt die Kinderstation im Klinikum St.Elisabeth Krankenhaus bei der Anschaffung von medizinischen Geräten und Einrichtungsgegenständen und hilft bei der Schaffung von Strukturen zur Nachbehandlung und Betreuung von Kindern im häuslichen Umfeld.

Nach einem kurzes Checkup durch die Boxencrew der GFBI, welche nochmal alle Komponenten und deren Zusammenspiel überprüften ging es auch direkt zum Training. Hier konnte man langsam ein Fahrgefühl für die Strecke, Lenkverhalten und die Haltung in der Seifenkiste bekommen. Anfangs etwas skeptisch über die Erfolgschancen, stellte man schnell fest dass man sich gar nicht so schlecht anstellte. Nach Fahrten auf beiden Bahnen der Strecke wurde ein Pause eingelegt und die Crew von synergie kommunal genoss das Fest.

Um 16:45 Uhr war es soweit, das Rennen würde gleich starten. Ein letztes Briefing der Fahrer und ab ging die Post. Gefahren wurde nach einem KO-System mit Bahnwechsel. Das bedeutete, Mirco Thelen mussten in zwei Abfahrten eine bessere Gesamtzeit als der Gegner schaffen, um in die nächste Runde und dem Siegertreppchen näher zu kommen.

Mit dem Startschuss jagte ein Rennen das andere und das Team synergie kommunal arbeitete sich Gegner für Gegner nach vorne. Es gelang sogar einen Streckenrekord aufzustellen und diesen später selbst nochmal zu toppen. Unser Angstgegner dieses Jahr war die Fürstenfamilie Sayn-Wittgenstein-Sayn. Das Vater und Sohn Gespann konnte auf mehr Rennerfahrung als wir zurückblicken und auch die Zeiten die gefahren wurden waren sehr gut. Aber bei unserem ersten Zusammentreffen schafften wir es uns zu behaupten und wägten uns in Sicherheit. Doch durch die Lucky-Looser Regel, welche es dem schnellsten aller ausgeschiedenen Teams erlaubt eine Runde weiter zukommen sollten wir später wieder mit unserem Gegner konfrontiert werden.

Nach dem wir auch die vorletzte Runde für uns entscheiden konnten ging es ins Finale. Hier fahren die letzten 3 Gegner jeweils auf derselben Bahn. Die gestoppten Zeiten entscheiden dann über die Platzierungen. Als erster fuhr das Team Brexbachtal e.V. und setzte mit 10,22 Sekunden eine erste Richtzeit vor. Nun kamen wir dran. Nervös nahm unser Fahrer in der Seifenkiste platz und fieberte beim Kippen der Rampe dem Startschuss entgegen. Als die Rampe den Renner freigab jagten wir mit 10,14 Sekunden ins Ziel und hatten damit den 2. Platz sicher. Da war er wieder unser Angstgegner, Prinz Louis machte sich fahrbereit. Wird er uns schlagen oder können wir die Spitze des Treppchens erklimmen? Ja wir können! Mit 10:21 Sekunden fährt der Prinz ins Ziel und synergie kommunal landet auf Platz 1.

 

Für uns war es eine tolle Veranstaltung und wir bedanken uns bei der GFBI und dem Stadtteil Bendorf-Sayn. Wir versprechen, die Hessen kommen nächstes Jahr wieder.

Zum krönenden Abschluss noch unser allseits beliebter Videozusammenschnitt. Viel Spaß beim schauen:

Aber nicht nur diese Streckenzeiten haben wir im Griff.

synergie kommunal entwickelt mit seiner Software diTIME für kleine und mittlere Betriebe verschiedenste Organisationslösungen rund um Personal-, Auftrags- Maschinen- und Fahrtzeiten. Vom Angebot bis zur Abrechnung; von der Zentrale bis zur Erfassungs-App auf dem Handy.

Auch für Städte und kommunale Betriebe bieten wir interessante Lösungen zu Finanzsystemen, ILV, Controlling, Facility Management, Friedhofswesen, Bauhöfe, Werke und Bürgerservice an. Es lohnt sich, uns kennen zu lernen, da sich dadurch nicht nur Zeit sondern auch Geld sparen lässt.